Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Hilft CBD beim Abnehmen?

Wie hilft CBD beim Abnehmen

Für die meisten Menschen scheint die Gewichtsabnahme ein fast lebenslanges Ziel zu sein. Allerdings gelingt es nur sehr wenigen Menschen, die abnehmen wollen, ihr Ziel zu erreichen. Das liegt daran, dass das Thema Abnehmen mit einer Vielzahl von Wundermitteln und widersprüchlichen Informationen verbunden ist. Eine natürliche Komponente existiert und würde helfen, Gewicht effektiv zu verlieren – es ist das Cannabidiol-Molekül. Entdecken Sie hier, wie CBD beim Abnehmen helfen würde.

CBD hat entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften

Neben einigen therapeutischen Eigenschaften, die CBD zugeschrieben werden, hat dieser Wirkstoff auch entzündungshemmende Funktionen. Die Entzündung der Zellen ist eine der Ursachen für die Gewichtszunahme, da sie zu vermehrtem Hunger, Fettspeicherung und Muskelschwund führt.

Wenn also CBD-Öl in den Körper gelangt, löst es eine Reaktion durch das Eingreifen der natürlichen Endocannabinoide aus, die im menschlichen Körper zusammen mit anderen Gehirnrezeptoren vorkommen.

CBD hat auch antioxidative Eigenschaften, die sich laut einer wissenschaftlichen Studie als sehr hilfreich bei der Gewichtsabnahme erwiesen haben. Wie ist das möglich? Das Cannabidiol-Molekül fördert den Abbau von unnötigen Oxidantien.

Diese beiden Aktionen kombiniert scheinen auch die Menge an Zucker im Blut zu senken, was helfen würde, einen stabilen Blutzuckerspiegel aufrechtzuerhalten und Heißhunger auf Zucker zu bekämpfen.

CBD reduziert das Gefühl von Hunger

Ghrelin, ein Verdauungshormon, das den Appetit anregt, ist die chemische Verbindung, die Hunger verursacht. Hunger wird empfunden, wenn THC die CB1-Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems aktiviert.

Das CBD-Molekül ist in der Lage, diese Rezeptoren zu blockieren und damit der Wirkung von THC entgegenzuwirken. So hilft es, den Appetit zu reduzieren und anschließend eine Gewichtsabnahme durch eine geringere tägliche Kalorienzufuhr zu bewirken.

CBD beim Abnehmen hilft Fett zu verbrennen

CBD hat Eigenschaften, die es erlauben, sich an der Verbrennung von Fett zu beteiligen und es als Abfall zu eliminieren. Forschungen aus dem Jahr 2018 liefern eine Erklärung für dieses Phänomen. Nach dem Konsum von Cannabidiol wurde eine Umwandlung von weißem Fettgewebe in braunes Fettgewebe beobachtet.

Braunes Fettgewebe, tritt als eine ziemlich aktive Form von Fett auf, die Energie und damit Kalorien verbrennt. Da die Gewichtsabnahme mit dem Verbrauch von mehr Kalorien als der Aufnahme verbunden ist, kann CBD beim Abnehmen eine wichtige Rolle spielen.

CBD bekämpft Giftstoffe

CBD wird nachgesagt, die Kraft zu haben, im Körper angesammelte Giftstoffe zu bekämpfen, was helfen würde, ihn gesund zu halten. Die Magie geschieht, wenn die im Molekül enthaltenen organischen Komponenten im Körper und im lymphatischen System freigesetzt werden, darunter auch Endocannabinoide.

Dies bekämpft die toxischen Elemente im Körper, die ihn dazu veranlassen, abnormal auf Nahrung zu reagieren, was zu einer übermäßigen Gewichtszunahme führt.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Was ist CBD-Öl?

Vorteile von CBD-Öl

Während die chemische Struktur von CBD bereits 1963 entdeckt wurde, hat die Welt erst in den letzten Jahren begonnen, die Vorteile dieses Extrakts aus der Cannabispflanze zu nutzen. Wie CBD Kristalle ist CBD-Öl eines der vielen Cannabidiol-Derivate, die sich im globalen Handel immer mehr durchsetzen. Hier ist, was Sie über CBD-Öl wissen müssen.

Was ist CBD?

CBD ist eines der vielen Cannabinoide, die in Hanf vorkommen. Dabei ist es anders als THC nicht psychoaktiv. In der Tat sind die negativen Auswirkungen auf die Gesundheit vernachlässigbar, im Gegenteil, es hätte sogar mehrere Vorteile. Die Besonderheit dieses Moleküls ist, dass es in verschiedenen Formen konsumiert werden kann. Öl ist eines davon.

Woher kommt das CBD-Öl?

Es ist ein Öl, das man erhält, wenn das CBD-Molekül aus der Hanfpflanze extrahiert wird. Denken Sie daran, dass die ausgewählte Hanfpflanze nicht zufällig ausgewählt wird, ihr THC-Gehalt muss weniger als 0,2% betragen. Auch die verschiedenen Hanfarten, die verwendet werden können, sind im Gesetz genauestens vorgeschrieben.

Seien Sie vorsichtig, denn nicht alle Öle sind gleich, sie haben nicht alle den gleichen Cannabidiolgehalt. Sie finden verschiedene CBD-Öle mit unterschiedlichen Konzentrationen, die von 2 bis 10 % reichen. Sie müssen Ihr Öl nach der Qualität und dem Anwendungszweck auswählen.

CBD Öl kann roh oder gereinigt sein.

Wie wird CBD-Öl hergestellt?

Der Hauptbestandteil, der zur Herstellung dieses Öls benötigt wird, ist offensichtlich die Hanfpflanze. Vernachlässigen Sie nicht den Ursprung und die Kultur dieser Pflanze! Sobald sie die Reife erreicht hat, wird sie geerntet und die ernsthafte Arbeit kann beginnen.

Nach der Wasserdampfdestillation kann der Stoff dann mittels CO2-Extraktion entfernt werden. Nur wenn es richtig unter Druck gesetzt wird, behält das CBD-Öl seine Eigenschaften in seiner neuen Form.

Dieser heikle Vorgang muss von Experten durchgeführt werden, da er den Einsatz von Spezialinstrumenten erfordert.

Was sind die Vorteile von CBD Öl?

CBD-Öl ist sicherlich die Form, die die schnellsten Effekte liefert. Es hat unzählige Vorzüge! Hier sind einige erwähnswerte Vorteile von CBD Öl:

  • große Wirksamkeit, um eine Abhängigkeit von THC zu stoppen
  • Anti-Stress- und Antidepressivum-Charakter
  • Fähigkeit, die Häufigkeit des Auftretens von epileptischen Anfällen bei Patienten um 40 % zu reduzieren
  • sehr gute antitumorale Wirkung bei Brustkrebspatientinnen
  • Fähigkeit, geschädigte Zellen zu eliminieren und solche zu erneuern, die von Anomalien betroffen sind.
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Was sind CBD Kristalle?

CBD Kristalle in Nahaufnahme

CBD Kristalle sind mittlerweile in mehreren europäischen Ländern, wie z. B. Deutschland, auf dem Markt verbreitet. Während Cannabis, von dem es ein Derivat ist, in mehreren Ländern der Welt für die Vermarktung und den Konsum verboten ist, ist das bei diesem Produkt nicht der Fall. Es ist nicht nur legal, sondern wird wegen seiner vielen Vorzüge auch für verschiedene Zwecke verwendet. Lassen Sie uns einen genaueren Blick darauf werfen, was CBD Kristalle sind, damit diese für Sie kein Geheimnis mehr sind.

Was ist ein CBD Kristall?

Ein CBD Kristall ist eine psychoaktive Cannabis-Substanz, die nach der Kristallisation von reinem Hanfextrakt gewonnen wird. Generell besteht dieses Produkt zu mehr als 98 % aus isoliertem CBD. Die Kristalle werden durch Extraktion mit CO2 erzeugt.

Wie Sie verstehen können, sind CBD Kristall eine sehr reine und isolierte Form von CBD. Es lohnt sich, daran zu denken, dass CBD nichts anderes als die abgekürzte Form von Cannabidiol ist.

So enthalten CBD Kristalle kein Tetrahydrocannabinol (THC). Es handelt sich also nicht um ein suchterzeugendes Produkt. Es hat auch keine negativen Auswirkungen wie Schläfrigkeit oder Verlust der Reflexe.

Aus jedem dieser Gründe ist seine Verwendung nicht gesetzlich verboten. Die gesundheitlichen Risiken, die ein CBD-Kristalle-Konsument eingeht, sind viel geringer als die, die durch den Konsum von Marihuana entstehen.

Sie finden in vielen Online-Shops CBD-Kristalle, die aus in Europa angebautem Bio-Hanf hergestellt werden. Sie sind in kleinen Schachteln mit 500 oder 1000 mg erhältlich. Sie sind recht teuer in der Anschaffung, aber gleichzeitig verbrauchen Sie sie nicht so schnell, da sie aufgrund ihrer Reinheit in kleinen Mengen wirksam werden. Das heißt, sie liegen oft im Preisbereich von 49 bis 90 €.

Wie verwendet man CBD-Kristalle?

CBD-Kristalle können auf vielfältige Weise verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, sie zu Ihren E-Liquids hinzuzufügen, sie oral, nasal oder dermal zu konsumieren, um nur einige zu nennen.

Sie können es zum Kochen verwenden

CBD Kristalle lassen sich aufgrund seiner Eigenschaften leicht in Fett verdünnen. Sie können es daher als geheime Zutat in Ihre Gebäck- und Kuchenrezepte einbauen. In der Tat wird diese kristalline Substanz auch in jedem Rezept verwendet, das die Verwendung von Butter, Öl usw. vorsieht.

CBD Kristall zum Dampfen

Obwohl es sich um Kristall handelt, kann CBD in dieser Form durch Inhalation konsumiert werden. Alles, was Sie brauchen, ist ein Gerät mit den gleichen Funktionen wie die elektronische Zigarette. Beachten Sie jedoch, dass CBD in Kristallform nicht in Flüssigkeit verdünnt werden muss, um zu verdampfen.

So einfach können Sie Öle mit CBD-Kristallen selbst machen

Genauso wie Sie es bei der Zubereitung Ihrer Mahlzeiten in Ihre Speiseöle geben können, können Sie es auch verwenden, um Ihre eigene Feuchtigkeitscreme herzustellen, indem Sie es mit Kokosnussöl oder Sheabutter mischen. Ihre Hautzellen werden davon profitieren.