Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Liste der Länder die CBD legal erklärt haben

CBD Länder legal

Obwohl es als harmlos gilt, steht CBD weiterhin im Mittelpunkt der Debatte. Einige Länder haben jedoch beschlossen, den Verkauf und Konsum zu legalisieren oder zu erlauben. Damit es legal ist, muss das CBD-haltige Produkt natürlich die Gesetzgebung erfüllen, die sich von Regierung zu Regierung unterscheidet. Erfahren Sie in diesem Artikel, welche Länder CBD legal erklärt haben.

In Lateinamerika

Als erstes Land der Welt, das den Anbau, Verkauf und Konsum von Cannabis erlaubt hat, ist es nicht überraschend, dass Uruguay auch zu den Ländern gehört, die CBD erlauben. CBD-Öl ist auch in Jamaika erlaubt. Abgesehen von diesen beiden Ländern ist im Rest des Kontinents keine echte Nutzungsgenehmigung bekannt. Und das, obwohl die therapeutische Verwendung von Cannabis in Peru, Argentinien, Kolumbien, Chile und Mexiko erlaubt ist.

In Nordamerika

Kanada, das erste G7-Land, das Cannabis für den Freizeitgebrauch legalisiert, gehört zu den Ländern, die CBD in all seinen Formen legal erklärt haben. Es ist auch erwähnenswert, dass jeder Haushalt 4 Cannabispflanzen anbauen darf. In den Vereinigten Staaten ist das Gesetz viel strenger. Es gibt jedoch 8 Staaten, in denen der Freizeitkonsum von Cannabis erlaubt ist. CBD ist also erlaubt, aber jeder Staat hat seine eigene Gesetzgebung.

In Afrika

Die wenigen Länder in Afrika, die Cannabis auf ihrem Territorium erlauben, sind Südafrika, Lesotho und Zimbabwe. Während die Verwendung von Cannabis und CBD in Südafrika legal ist, haben Lesotho und Simbabwe beschlossen, Cannabis nur zur therapeutischen Verwendung zuzulassen.

In Asien

Wie in Afrika ist Cannabis auch in den meisten asiatischen Ländern nicht willkommen. So gibt es bis heute keine Regelungen zu CBD auf diesem Kontinent. Allerdings erwägen Malaysia und Thailand derzeit die Möglichkeit, CBD für medizinische Zwecke zu legalisieren.

In Europa

Viele europäische Länder sind liberal, wenn es um Cannabis geht. Ohne Einschränkungen ist CBD in einigen Ländern vollständig erlaubt, während CBD-Öl in den meisten europäischen Ländern toleriert wird. Andere Länder, wie z. B. Frankreich, haben sich dafür entschieden, CBD zu tolerieren, solange die THC-Konzentration einen bestimmten Grenzwert nicht überschreitet.

Wie sieht es mit der deutschen Gesetzgebung aus?

Der Konsum von Cannabis und jeder anderen als Betäubungsmittel eingestuften Substanz ist in ganz Deutschland strafbar. Ein Verstoß gegen dieses Gesetz kann zu einer Haft- und Geldstrafe Euro führen. Allerdings ist CBD vom Gesundheitsministerium für legal erklärt worden.

Aber um legal zu sein, muss das Produkt weniger als 0,2 % THC enthalten. Genauer gesagt, muss nicht das fertige Produkt diesen THC-Gehalt enthalten, sondern die Pflanze, aus der es hergestellt wurde. Außerdem ist die Verwendung der Blüten nicht erlaubt. Es dürfen nur die Fasern und Samen verwendet werden.

In Anbetracht all dieser Bedingungen, die durch die deutsche Gesetzgebung auferlegt werden, ist es ratsam, das Produkt, das Sie kaufen, und das Lieferland sorgfältig auszuwählen, da die Gesetzgebung nicht die gleiche ist. Tatsächlich liegt der tolerierte THC-Gehalt in den meisten europäischen Ländern bei 0,3 %. Seien Sie vorsichtig mit ausländischen Seiten, die direkt ins Deutsche übersetzt sind und die Vorzüge von legalen Produkten mit 0,3% THC anpreisen. Natürlich ist die Verwendung dieser Produkte in ihrem Land legal, aber nicht in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.